basion standard

Der Einstieg in die basion-Welt
für kleinere Unternehmen

Optionale Zusatzmodule im Detail:

Waagemodul

Das Waagemodul ermöglicht die schnelle und komfortable Verwiegung von Ein- und Ausgangslieferungen über eine Fahrzeugoder Plattformwaage. Alle gängigen Modelle mit Schnittstelle sind anschließbar. Das Wiegemodul ist vollständig in basion integriert, bei entsprechender Schnittstelle seitens der Waage kann von jedem Arbeitsplatz aus verwogen werden.

Die Wiegedaten werden automatisch in die Lager-/Anlagebilanzen übernommen. Gebindeweise Verwiegung sowie die Erfassung weiterer Fraktionen per Zwischenwiegung sind ebenso möglich wie die Einfachverwiegung bei Fahrzeugen mit bekanntem Leergewicht, z. B. aus einer früheren Ein- und Ausgangswiegung, sowie Handeingaben ohne Gewichtsmessung.

Darüber hinaus stehen die Wiegedaten ohne weitere Bearbeitung im Rechnungslauf bereit oder können alternativ direkt an der Waage bar oder per EC-Karte (Telecash) abgerechnet werden. In diesem Fall werden auf dem Wiegeschein alle gesetzlich erforderlichen Rechnungsangaben mitgedruckt, z. B. Umsatzsteuer und Steuernummer. Selbstverständlich werden bei Barzahlung die entsprechenden Belegdaten automatisch ins Kassenbuch übernommen.

  • Die Funktionen im Überblick:
    • _Fahrzeugwaagen und Plattformwaagen direkt aus basion heraus ansteuern
    • _Ein-/Ausgangsverwiegungen oder Einmalverwiegungen bei bekanntem Tara
    • _Bar- oder Telecash-Abrechnung direkt in der Wiegemaske
    • _Automatische Datenübergabe an Lager, Rechnungslauf bzw. Kassenbuch
    • _Komfortable Hoflistenübersicht mit nachträglicher Aufrufmöglichkeit bereits abgeschlossener Verwiegungen, z. B. bei Fehleingaben
    • _Kumulative Verwiegungen, z. B. palettenweise oder Zugmaschine/Hänger
    • _Beliebige Anzahl von Zwischenwiegungen für unterschiedliche Materialien/Fraktionen
    • _Eingabe von Abzugsartikeln, z. B. Paletten, Gitterboxen, Fässer etc.

Containerdienstpaket

Das Containerdienstpaket erweitert basion standard um Logistikfunktionen, die den Ablauf für Transporteure vereinfachen. Enthalten sind eine Container- und Transportmittelverwaltung sowie ein listenbasiertes Dispositionsmodul. Weiterhin stehen zusätzliche Auswertungen zur Verfügung, beispielsweise zur Containerverfügbarkeit und –verwendung oder zur Fahrzeugnutzung.

Als Container können sowohl generische Container (z. B. 7 cbm Absetzmulde mit Deckel) als auch tatsächliche Container (mit Nummer) hinterlegt und verwendet werden. Je nach Wunsch kann ausschließlich mit den generischen Containern gearbeitet werden oder aber mit generischen und tatsächlichen zusammen. Bei letzterem wird üblicherweise bei der Auftragserfassung ein generischer Container verwendet, da zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar ist, welcher tatsächliche Container verwendet wird. Bei der Lieferscheinrückerfassung kann dann der generische Container durch den tatsächlichen mit Nummer ersetzt werden.

Die Fahrzeugverwaltung umfasst sowohl eigene als auch optional Fremdfahrzeuge, z. B. von Subunternehmern. Es können Kapazitätsgrenzen (gelbe/rote Warnstufe bei Disposition) und feste Fahrer hinterlegt sowie Fahrzeugtermine erfasst werden, z. B. Hauptuntersuchung. Fahrzeugtermine werden optional zur Erinnerung in der Wiedervorlage angezeigt.

Die Disposition umfasst Filtermöglichkeiten nach Datum, Status, Fahrzeug und Fahrer sowie individuell einstellbarer Sortiermöglichkeiten. Die Hauptfunktion der Disposition ist die komfortable Zuweisung von Lieferungen an Fahrzeuge sowie die schnelle Rückerfassung von Entsorgungsmengen, Containern oder sonstigen Daten zu den angezeigten Lieferungen. Weiterhin können Fahrer- und Dispositionslisten gedruckt werden.

  • Die Funktionen im Überblick:
    • _Containerverwaltung:
      • Anzeige der verfügbaren Container
      • Containerverwendung: wo befinden sich aktuell meine Container?
      • Kundeninformationsmaske wird um Anzeige der aktuellen Container des Kunden sowie seiner Containerhistorie erweitert
      • Containerterminverwaltung mit Erinnerungsfunktion, z. B. für UVV-Prüfung
    • _Fahrzeugverwaltung:
      • Eigene und Fremdfahrzeuge für die Disposition
      • Kapazitätsfestlegung möglich mit Warnfunktion
      • Fahrzeugterminverwaltung mit Erinnerungsfunktion, z. B. für HU
    • _Dispositon:
      • Umfangreiche Filter- und Sortiermöglichkeiten, Tabellenansicht individuell anpassbar
      • Fahrer- und Dispolisten ausdruckbar
      • Komfortable Rückerfassung von Mengen, Containernummern etc.
      • Schnelle Erstellung zusätzlicher Lieferscheinpositionen
      • Direkte Abrechnung aus Disposition heraus

Angebotswesen

Das Modul Angebotswesen leistet bei Ihrer täglichen Vertriebsarbeit wertvolle Unterstützung. Sie können neue Angebote frei erstellen oder sich mit Hilfe von selbst angelegten Musterangeboten die Arbeit erleichtern: Kopieren Sie einfach ein passendes Muster und ergänzen, ändern oder streichen einzelne Positionen nach Wunsch. Bei der Ausgabe des Angebotes haben Sie die Wahl: Druck auf Papier, Versand per E-Mail als PDF-Anhang (in Verbindung mit Microsoft Outlook) oder per Fax (in Verbindung mit Tobit David) oder Übergabe an Microsoft Word für individuell gestaltete Angebote. Fertige Angebote können Sie sich auf Wiedervorlage legen und bei Beauftragung per Mausklick in Projekte mit hinterlegten Preisen umwandeln.

  • Die Funktionen im Überblick:
    • _Einfache Erstellung von Angeboten
    • _Verschiedene Ausgabemöglichkeiten: Druck, E-Mailversand mit PDF-Anhang (MS Outlook), Fax (Tobit David), Microsoft Word
    • _Frei definierbare Musterangebote als Vorlage speicherbar
    • _Benutzerdefinierte Textbausteine
    • _Zusammenhängende Leistungsarten können zu Leistungspaketen zusammengefasst und in den Angeboten komfortabel verwendet werden
    • _Alternativpositionen mit Zwischensummen möglich
    • _Übernahme der Angebotsdaten in Projekte bei Beauftragung
    • _WiedervorlagefunktionOptionale Zusatzmodule

Mahnwesen/OP-Verwaltung

Die einfache Verwaltung der offenen Posten wird durch die Übersichtsmaske mit unterschiedlichen Sortiermöglichkeiten erleichtert. Per Mausklick können Rechnungen als bezahlt markiert werden, ebenso einfach kann der jeweilige Vorgang aufgerufen werden, um z. B. Anzahlungen einzutragen. Die OP-Listen können nach verschiedenen Kriterien sortiert ausgedruckt werden. Im Bereich Mahnwesen können für die drei Mahnstufen eigene Mahntexte sowie Fristen hinterlegt werden. Der automatisierte Mahnlauf prüft alle offenen Posten und erhöht gegebenenfalls die Mahnstufe. Einzelne Kunden können optional vom Mahnlauf ausgenommen werden, z. B. um persönlich kontaktiert zu werden. Anschließend können die generierten Mahnungen bequem als Sammeldruck ausgedruckt werden.

  • Die Funktionen im Überblick:
    • _Alle offenen Posten auf einen Blick mit unterschiedlichen Sortiermöglichkeiten
    • _Ausdruck verschiedener OP-Listen (nach Termin, Kunde, Rechnungsnummer etc.)
    • _Rechnung mit einem Mausklick als bezahlt markieren
    • _ Automatischer Mahnlauf mit benutzerdefinierten Mahnterminen / -fristen und Mahntexten
    • _Sammeldruck der generierten Mahnungen

DATEV-Schnittstelle

Die DATEV-Schnittstelle stellt die Verbindung zwischen basion und einer Finanzbuchhaltungssoftware dar. Das DATEV-Format wird als Quasi-Standard von den meisten FiBu-Programmen unterstützt, unabhängig davon, ob Sie Ihre Buchhaltung im Haus erledigen oder Ihre Daten an ein Steuerbüro übermitteln möchten. Als alternative Übergabeformate stehen Addison, GDI und HS (Hamburger Software) zur Verfügung. Sie können sowohl Debitoren- und Kreditorenstammdaten als auch die Buchungsdaten von Ein- und Ausgangsrechnungen mit frei definierbaren Filtern übergeben. Erlös- und Sachkonten können frei festgelegt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, OP-Daten (Offene Posten / Zahlungsdaten) aus der FiBu zu übernehmen und dadurch Rechnungen in basion automatisch als bezahlt zu markieren bzw. bei Teilzahlung eine entsprechende Anzahlung einzutragen.

  • Die Funktionen im Überblick:
    • _Übergabe der Daten aus dem basion Rechnungswesen an gängige Finanzbuchhaltungsprogramme
    • _Debitoren- und Kreditorenstammdatenexport
    • _Bewegungsdatenexport (Ein- und Ausgangsrechnungen, Gutschriften, Kassenbuch)
    • _Automatische Kontierung durch Übernahme der in der jeweiligen Leistungsart vom Benutzer definierten Erlös- und Sachkonten beim Rechnungslauf; dadurch entfällt die aufwendige manuelle Kontierung der einzelnen Belege
    • _Frei definierbare Exportfilter
    • _Import der OP-Daten (Offene Posten / Zahlungsdaten) aus der Finanzbuchhaltungssoftware mit automatischer Aktualisierung der Rechnungs- und Umsatzdaten in basion
    • _Ausgabe in folgenden Formaten möglich: DATEV, Addison, GDI und HS
DEMO anfordern